PageControl

Fehlerüberwachung und Alarmierung über SMS, Sprachausgabe und E-Mail

Sichere Produktions-, Prozess- und Systemüberwachung ist heute für alle Unternehmen und Betriebe unerlässlich, um wettbewerbsfähig und wirtschaftlich zu bleiben.
Mit PageControl bietet informel eine hochmoderne Lösung, die unabhängig von Uhrzeit und dem Aufenthaltsort der Mitarbeiter eine automatische Rundum-Überwachung sichert.
In verschiedenen Konfigurationen und mit unterschiedlichen Zusatzmodulen übernimmt PageControl die gezielte und sofortige Weiterleitung einer Störung an den zuständigen Empfänger.

Störmeldesystem für alle Telekommunikationsmedien

- Störungserkennung von digitalen und analogen Signalen direkt aus dem Prozess
- Störungsaufnahme über COM, OPC, TCP/IP, WinSock, DDE, serielle und parallele Schnittstellen sowie Datenbanken über ODBC
- Störungsweiterleitung über die Ausgabe einer Textmeldung oder über eine automatische Sprachgenerierung
- Störungsbearbeitung mit Skripten und Ausdrucksverarbeitung
- Störungskontrolle mit Quittungs- und Eskalationsfunktionen

PageControl: Die flexible stand-alone-Überwachungslösung mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und mit größtmöglicher Offenheit zu einer Vielzahl von Schnittstellen, Applikationen und Providern europaweit – auch als Erweiterung integrierbar in bestehende Melde- und Störungsüberwachungssysteme.

PageControl wird häufig in Verbindung mit Prozessvisualisierungssystemen (SCADA) eingesetzt.

Produkt-Datenblatt im PDF Format...

PageControl ist in der Demoversion immer wieder für eine Stunde in vollem Funktionsumfang testbar.
Auf Anfrage kann eine kostenlose, zeitbegrenzte Testversion für einen längeren Testzeitraum zur Verfügung gestellt werden.

PageControl 7

 

PageControl im Vergleich mit den anderen informel Lösungen zur Alarmweiterleitung

Unterstützte Dienste

PageControl unterstützt europaweit alle wichtigen Dienste und wird kontinuierlich an Veränderungen und Neuerungen angepasst. Auf unserer Website finden Sie die jeweils aktuelle Liste der unterstützten Dienste.

Hier ein Auszug der deutschen Dienste:

- Fax (Gruppe 3)
- Sprache an Telefon
- Sprache an lokale Lautsprecher
- E-Mail
- Lokale Großanzeige
- Entfernte Großanzeige (über Modem)
- Lokaler Meldedrucker
- Meldedatei
- Nur Klingeln
- Skriptausführung
- Cityruf Numerisch, Text, Ton
- T-D1-SMS
- Vodafone-Message
- E-Plus SMS
 

Funktionen

- Automatische Nachrichtenübermittlung und Alarmierung direkt aus dem PC über SMS, E-Mail Sprache und andere Telekommunikationsmedien
- Meldungsausgabe auf Großanzeige
- Informationsansage als Sprachausgabe auf Telefon oder lokale Lautsprecher
- „Text-to-Speech“-Funktion (wandelt Störmeldungen automatisch in Sprache)
- Benutzergruppen mitgemischten Empfängern
- Quittungsfunktion auch mehrstufig und Eskalationsmöglichkeit über Folgerufe
- Kopplung mit Prozessüberwachungssystemen oder Datenbanken über COM, OCX, OPC, DDE, WinSock und ODBC-Schnittstelle oder digital über Eingänge
- Events über COM Schnittstelle zur aktiven Rückmeldung aller Aktionen von PageControl
- Grenzwertüberwachung für analoge und digitale Werte über Softwareschnittstelle oder direkt von Eingängen
- Rufaussendung durch Programmaufruf
- Schichtunterstützung zum Erreichen verschiedener Empfänger zu unterschiedlichen Zeiten
- Fernwirken und Fernabfragen von Werten aus der Visualisierung über Softwareschnittstellen und von digitalen und anlogen Ein/Ausgängen
- PageControl Status als HTML Datei für andere Computer im Netz verfügbar
- Integration von Firmenlogos für OEM Versionen
- Statistische Auswertung des Logbuches
 

Unterstützte Kommunikation

- Analoge Modems (bevorzugt Devolo Mikrolink 56k i)
- ISDN Karten (bevorzugt AVM Produkte, z.B. Fritz Card)
- GSM Modems
- Serielle Schnittstellen zu Großanzeigen und Telefonanlagen
 

Zusatzmodule

- Mit LanControl wird das Netzwerk überwacht
- Mit TimeControl werden Sperrzeiten automatisch verwaltet
- Mit MessageControl werden Ausgaben auf dem Meldedrucker oder in eine Meldedatei überwacht

Hier eine Übersicht über die Möglichkeiten der Rufauslösung von PageControl in Zusammenhang mit den Zusatzmodulen.

Systemvoraussetzungen

- Alle Windows Versionen bis zu Windows® Vista (Übersicht der unterstützen Betriebsystemversionen)
- Hardware-Ressourcen wie vom jeweiligen Betriebssystem gefordert
- 4 MB freier Speicherplatz auf der Festplatte sowie freie, serielle Schnittstelle (COM1 bis COM32 oder CAPI 2.0 Schnittstelle)